Was ist Amazon DSP? Erklärung & Best Practices. So nutzt man es sinnvoll!

Amazon DSP ist die Demand Side Platform (DSP) von Amazon und fällt unter dem Marketing Bereich des Programmic Advertisings. PPC Kampagnen auf den Marktplatz Amazon ist vielen B2C Werbetreibenden bekannt. Amazon ist voll von Nutzern mit hoher Kaufabsicht, die bereit sind zu kaufen. Zusätzlich zur Werbung auf Amazon hat Amazon im vergangenen Jahr seine Demand Side Platform (DSP) eingeführt – daher wird es Zeit für jeden Werbetreibenden sich mit Programmatic Advertising und Data Driven Marketing intensiv auseinandersetzen. Wir sind also hier, um Ihnen zu zeigen, was Amazon DSP ist, welche Vorteile es hat und welche zusätzlichen Potenziale Ihnen Amazon DSP bieten kann

Neu unter dem Zeichen von „Amazon Advertising“ bietet Amazon DSP ein einzigartiges Angebot für B2C-Vermarkter mit der Integration seiner eigenen 1st Party-Verhaltensdaten, exklusivem Amazon-Inventar und der Möglichkeit, die Medienausgaben bis hin zu den Verkäufen bei Amazon selbst zu verfolgen.

Übersicht der Möglichkeiten von Amazon DSP

Prospecting / Neukunden

Vielleicht sind Sie mit Ihren derzeitigen Kampagnenstrategien zufrieden, aber es gibt tolle neue Möglichkeiten, Kunden zu erreichen, die nur darauf warten, in Amazon DSP gefunden zu werden. Die Userzahlen wachsen stetig, dies der perfekte Zeitpunkt, um mit Ihren Kampagnen zu starten solange der Markt noch nicht gesättigt ist, Preise niedrig sind und die Konkurrenz schläft.

  • Amazon In-Market audiences – Übereinstimmung Ihres Produkt mit anderen Kaufabsichten z.B. Amazon Käufer und Interessenten von Apple Watch hätten höchstwahrscheinlich Interesse an Ihren Laufschuhen und Ihrer Sportausrüstung. Ihre Kampagnen würden Usern angezeigt werden, die auf Amazon in den letzen 365 Tagen die Apple Watch gekauft haben oder Interesse gezeigt haben. Sie können hier die Zielgruppen nach den alt bekannten Amazon Kategorien auswählen.
  • Amazon Lifestyle audiences  –  Ähnlich wie die Google Affinität Zielgruppen handelt es sich hierbei um eine breitere Kategorisierung von Kunden, die an Ihrem Produktangebot Interesse zeigen könnten. Beispielsweise könnten Kunden, die sich für Eiweißpräparate in den letzten 365 Tagen auf Amazon interessiert haben, könnten ebenfalls Interesse an Ihrem Sportbekleidungssortiment haben.
  • ASIN Targeting  –  Bei dieser Targeting Form werden allen Usern, die in den letzen 180Tagen an einem bestimmten Produkt Interesse hatten mit Ihrer Kampagnen bespielt.
  • Daten/Segemente von Drittanbietern – Wie alle DSPs bietet Amazon den Benutzern Zugang zu Verhaltenssegmenten von Drittanbietern (mit einem zusätzlichen CPM), um auf bestehende Zielgruppen oder Zielsegmente, die in den Amazon-eigenen Daten nicht verfügbar sind, zu schichten.

Remarketing Möglichkeiten auf Amazon DSP

Durch gutes Retargeting kommen die User häufiger mit Ihrer Marke in Kontakt. Vertrauen und Relevanz kann so leichter hergestellt werden.

  • Standard Pixel Remarketing – Wiederansprache von Website Besuchern
  • Dyn. Remarketing – Bei dieser Form des Remarketings, werden allen Usern Produkte angezeigt, für die sie Interesse zeigten.
  • Cross -Sell – Zeigen Sie Brand Usern neue passende Produkte zu Ihren bisherigen an
  • Ähnliche Produkte Remarketing – Zeigen Usern Ihre Produkte, die sich in der Vergangenheit für ähnliche Produkte interessiert haben

Best Practice nach Conversion-Funnel

Leiten Sie Ihre potenziellen Kunden zur Conversion. Beachten Sie in welcher Phase sich der Kunde gerade befindet. Der Conversion Funnel ist ein gutes Instrument, um zu verstehen, welche Erwartungen und Bedürfnisse Ihre Kunden gerade haben.

  • Reichweite / Top Funnel –  Im Top Funnel ist der Trichter weit. Die User haben noch keine feste Vorstellung davon welche Lösung für Ihr Problem in Frage kommen könnte. Hier gilt es User mit ähnlichen Interessen anzulocken. Sie informieren den User über Ihre Lösung um Bedürfnisse zu wecken. Setzen Sie hier auf Amazon Lifestyle Audiences und Ähnliche Zielgruppen und grenzen diese mittels demografischen Daten ein.
  • Attract / Mid-Funnel – Im Mid Funnel Bereich haben sich die User bereits über Möglichkeiten informiert. Hier sollten Sie in der Kommunikation alle Vorurteile und eventuelle Zweifel der User beseitigen.  Setzen Sie hier auf Amazon In-Market Audiences sowie ASIN Targeting auf Konkurrenz Produkte
  • Decide/ Low Funnel– Im Low Funnel Bereich sind die User kaufbereit. Hier sollten Sie als Experte für das User Problem glänzen. Hier kommen alle Varianten von Remarketing zum Zuge. Achten Sie hier besonders auf Relevanz und nutzen Sie nur bei shopweiten Aktionen den allgemeinen Remarketing Tag.

Sie brauchen keine Produkte auf Amazon verkaufen um bei Amazon DSP zu werben – Jetzt informieren!

KMU Marketing Agentur